Requiem

Raphael Fusco: „Requiem“

für Solistinnen und Solisten, Chor und Orgel

gewidmet den Opfern der Covid-19 Pandemie und allen Verstorbenen, an die wir uns in Liebe und Dankbarkeit erinnern

Sonntag, 10. April 2022, 17:00 Uhr, Herz Jesu Kirche Graz

Raphael Fusco komponierte die erste Fassung seines Requiems bereits im Jahr 2016 als Reaktion auf eine Massenschießerei mit zahlreichen Todesopfern. Das Stück wurde 2017 mit dem Titel „An American Requiem“ erstmals in der Convent Avenue Baptist Church in Harlem/NYC vom dortigen Chor unter der Leitung von Gregory Hopkins und mit dem Komponisten an der Orgel aufgeführt. Fusco erarbeitete eine Fassung für virtuellen Chor und Solisten und brachte in einem Online-Konzert Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Welt virtuell zusammen, um 2020 ein Zeichen der Hoffnung und des Trostes in der Corona-Pandemie zu setzen. Fast zwei Jahre später soll nun mit einer Live-Aufführung dieses kraftvollen und berührenden Requiems an die vielen Opfer der Pandemie erinnert werden. Studierende der Gesangsklassen des Instituts 7 der Kunstuniversität Graz, der Organist Aleksei Vylegzhanin und ein Projektchor unter der Leitung des Komponisten werden das Requiem am 10.4.2022 in der Herz Jesu Kirche Graz im Rahmen eines Konzertes der Öffentlichkeit präsentieren.

Zum Video…

Datum

Sonntag, 10. April 2022

Uhrzeit

17:00 - 18:00
Herz-Jesu-Kirche Graz

Ort

Herz-Jesu-Kirche Graz
Sparbersbachgasse 58, 8010 Graz, Österreich
Kategorie
Kunstuniversität Graz

Veranstalter

Kunstuniversität Graz
Phone
0316 389 0
Website
http://www.kug.ac.at
QR Code